Tel.: (04401) 98 88 0

E-Zigaretten sind E-Schrott

E-Zigaretten auch sogenannte Vapes erfreuen sich steigender Beliebtheit. Relativ neu auf dem Markt ist dabei die Einweg-E-Zigarette, welche vor allem bei jungen Menschen voll im Trend ist. Neben den gesundheitlichen Problemen beim Konsum, ergeben sich auch Probleme bei der korrekten Entsorgung der E-Zigaretten.

Denn was nur die Wenigsten wissen: bei den E-Zigaretten handelt es sich um Elektroschrott,  der nicht im Hausmüll entsorgt werden darf.

E-Zigaretten und Einweg-E-Zigaretten sind batteriebetriebene Elektro- und Elektronikgeräte, die am Ende ihrer Lebensdauer richtig entsorgt werden müssen. Jedoch landen viele E-Zigaretten im Hausmüll und gehen damit dem Recyclingkreislauf verloren. Laut einer aktuellen Studie aus Großbritannien liegt die Fehlwurfquote der Einwegmodelle bei über 50 Prozent. Besonders gravierend dabei ist die enorme Verschwendung der verbauten Lithium-Ionen-Akkus, welche durch die falsche Entsorgung im Hausmüll unwiderruflich verloren gehen.

Nachhaltig handeln und E-Zigaretten richtig entsorgen

Mit der Kampagne „Plan E“ der stiftung ear soll daher verstärkt über das Thema informiert werden. Nur durch die richtige und kostenfreie Entsorgung beim Recyclinghof oder im Handel können Brände vermieden und unsere Umwelt geschont werden.

Alle Infos auch unter www.gib-entsorgung.de oder der GIB-Abfall-App.

 

Quellen:

Kampagne Plan E:https://e-schrott-entsorgen.org/

Stiftung ear: https://www.stiftung-ear.de/de/startseite

Studie:https://www.pcwelt.de/news/Einweg-E-Zigaretten-Der-duemmste-Trend-seit-langem-so-schaedlich-sind-Wegwerf-Vapes-11287549.html

 

 

 

Scroll to Top